SG Nußloch Hauptseite | E-Mail-Kontakt
SGN I: Kreisliga | SGN II: Kreisklasse B | SGN III: Kreisklasse C

Die Teams


Herren I:


Herren II:


Herren III:


SGN-TTR-Werte:


Stand: 12. September 2022




Rückblick


Nachrichten-Archiv

(demnächst vollständig)


Mannschaftsfoto-Archiv





Events


Im "Güldenen Schaf" in HD, 25.4.2015


50. Geburtstag Hans-Jörg mit Ernennung zum Ehrenmitglied, 3.3.2018


Ausflug zum Landgut Lingental, 9.6.2018


Finkenklause, 18.5.2019




Turniere


Gerd-Stachel-Warmup-Turnier, 06.09.2019

Gerd-Stachel-Warmup-Turnier, 10.09.2021


SG-Doppel-Turnier, 11.02.2022


Gerd-Stachel-Warmup-Turnier, 05.09.2022



Die neuesten Nachrichten der SGN-TT-Abteilung:




TTC Edingen-Neckarhausen II - SGN I 6:9
Triumphale Mannschaftsleistung

Endlich mal wieder ein hart umkämpftes Spiel, welches nach einem kurzeitigen Rückstand von 4:5 von den Nußlochern gedreht und 9:6 gewonnen (Sätze 34:27) wurde. Die zwischenzeitlich ziemlich aufgeheizte Stimmung sorgte gegen Ende für sportliche Höchstleistung, da sich die Spieler beider Teams mit allem was sie hatten reinhängten, um dieses "Spiel um Platz 3" in der Gesamttabelle für sich zu entscheiden.
Am Ende gewinnen alle 6 Spieler mindestens 1 Einzel und so kann jeder zum Mannschaftssieg beitragen.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Kaiser/Lorenz, Hu/Hagmann Mi. (1), Hagmann Ma./Schuster (1)
Einzel: Dehuen Hu (2), Tim Kaiser (1), Mika Hagmann (1), Thomas Lorenz (1), Mattis Hagmann (1), Marcel Schuster (1)
MH


Foto: M. Hagmann


SGN III - TSG E. Plankstadt VI 3:7
Ohne 1 spiel 2

Was im Skat ohne 1 höher reizen lässt, funktioniert im Tischtennis leider nicht. Ohne Michael waren die Gäste aus Plankstadt etwas überlegen, auch wenn fünf 5-Satz-Spiele von einem spannenden Kampf zeugen.
Während Marko und Daniel mit 11:13 im Entscheidungssatz den Punkt abgaben, hatten der angeschlagene Rolf und Jürgen keine Siegchance. Danach ging die Misere bis zum 0:5 weiter, was die Stimmung doch etwas drückte. Jürgen holte dann mit einem nervenaufreibenden 3:2 gegen den 83-jährigen Materialspieler Willi Geberzahn den ersten Punkt, Daniel kurz drauf ebenfalls mit einem 3:2 den zweiten. Mit dem Gewinn des Schlussspiels trug Jürgen mit einem klaren 3:0 zur Ergebniskosmetik bei.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Bürck/Brecht, Hein/Hagmann
Einzel: Marko Bürck, Daniel Brecht (1), Rolf Hein, Jürgen Hagmann (2)
JH


Pokal: SGN II - TTV Mühlhausen VI 4:1
Im Pokalspiel kam die zweite Mannschaft nach einem 1:1-Zwischenstand zu einem ungefährdeten 4:1-Erfolg.
Es wurde in der Aufstellung Marcel Schuster, Pawel Afanasjew und Hans-Jörg Ott gespielt. Die Spiele gewannen Marcel Schuster 2x, Hans-Jörg Ott 1x und das Doppel Marcel Schuster/Hans-Jörg Ott 1x. Dadurch hat die zweite Mannschaft die Endrunde der besten vier Pokalmannschaften in der C II Klasse erreicht. Die Endrunde findet am Samstag, den 10.12.2022 um 14:00 Uhr in St. Leon-Rot, Multifunktionshalle neben der Parkringhalle, Wiesenstraße 6, Ortsteil Rot statt.
HJO


SGN I - TSV Rettigheim 9:1
Pflichtsieg

Dieses Jahr gibt es in der Liga hohe Unterschiede in der Mannschaftsstärke. Somit haben nach dem 7. Spieltag immernoch zwei Mannschaften keinen Punkt erspielen können. Auch die Nußlocher führen diesen Trend weiter und holen einen selten umkämpften Heimsieg gegen Rettigheim.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Kaiser/Lorenz (1), Hu/Hagmann Mi., Hagmann Ma./Hein (1)
Einzel: Dehuen Hu (2), Tim Kaiser (1), Mika Hagmann (1), Thomas Lorenz (1), Mattis Hagmann (1), Stefan Hein (1)
MH


Heiligkreuzsteinach III - SGN III 0:10
Punkte aus dem Odenwald

Es fühlt sich an wie eine Weltreise, wenn das Auswärtsspiel gegen Heiligkreuzsteinach ansteht. Aber die Reise hat sich gelohnt und die 3. Mannschaft kehrt mit 2 Punkten im Gepäck zurück.
Nach den beiden 3:0-Siegen in den Doppelspielen war klar, dass an diesem Spieltag nicht viel passieren konnte. So gingen auch die Einzelspiele an Nußloch, die ihr 3. 10:0 in dieser Saison erspielte.
Am Montag kommt der Tabellenzweite, die 6. Mannschaft der TSG Plankstadt nach Nußloch. Dann wird es sicher nicht mehr so einfach sein, als Sieger von den Platten zu gehen.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Bürck/Brecht (1), Lorenz/Hagmann (1)
Einzel: Michael Lorenz (2), Marko Bürck (2), Daniel Brecht (2), Jürgen Hagmann (2)
JH


Foto: J. Hagmann


Pokal: TSG Heidelberg III - SGN III 1:4
Eine Runde weiter

Zum Pokal-Achtelfinalspiel reiste die 3. Mannschaft der SG Nußloch nach Heidelberg zur TSG.
Michael und Daniel gewannen souverän ihre Einzelspiele, während Jürgen lange brauchte, um sich auf den Gegner einzustellen, und dann die Wende im 3. Satz mit 15:17 nur knapp verpasste. Im anschließenden Doppelspiel zusammen mit Michael lief es dann besser - mit dem 3:1 hatte Nußloch bereits drei der notwendigen vier Punkte auf dem Konto. Im letzten Spiel ließ Michael wenig zu und gewann mit dem vierten 3:1 des Abends. Somit war der Einzug ins Viertelfinale unter Dach und Fach.
JH


TTC Edingen-Neckarhausen IV - SGN II 9:5
Zu Beginn war nur das Doppel Schuster/Ott erfolgreich. Daher lag die Nußlocher Mannschaft 1:2 zurück. Die Spiele im vorderen und mittleren Paarkreuz gestalteten sich ausgeglichen mit je einem Sieg von Marcel Schuster und Pawel Afanasjew und je einer Niederlage von Hans-Jörg Ott und Bernhard Fertig zum Zwischenstand von 3:4. Nachdem im hinteren Paarkreuz beide Spiele verloren wurden lag die 2. Mannschaft mit 6:3 zurück. Im zweiten Durchgang gewannen Hans-Jörg Ott und Bernhard Fertig Ihre Spiele, leider gingen alle anderen Spiel verloren und Nußloch musste mit einer 9:5-Niederlage die Heimreise antreten. Aufstellung/Punkte:
Doppel: Schuster/Ott (1), Afanasjew/Scherer, Fertig/Fischer
Einzel: Marcel Schuster (1), Hans-Jörg Ott (1), Pawel Afanasjew (1), Bernhard Fertig (1), Alexander Scherer, Werner Fischer
HJO


SGN I - TTV Heidelberg III 9:2
SGN I - TV Brühl 9:4
TTC Hockenheim IV - SGN I 0:9
3 Siege in Folge

Mit diesen 3 unangefochtenen Siegen in Folge meldet die erste Nußlocher Mannschaft Ambitionen im Aufstiegs-Kampf an. Während der glatte Auswärts-Sieg gegen für diese Liga schwachen Hockenheimer Pflicht war, können gegen Angstgegner Brühl und die Dritte vom TTV wichtige Siege errungen werden, sodass Nußloch nun auf Platz 3 der Tabelle steht und gegen die ersten beiden schon gespielt hat.
Die Erfolge der letzten Woche sieht man auch bei den Einzelbilanzen. Während die Doppel noch durchwachsen sind (9:9), haben fast alle Nußlocher positive Bilanzen. Vor allem Abwehrspieler Tim glänzt mit einer Bilanz von 9:2 im oberen Paarkreuz. Er und Mattis befinden sich zudem gerade auf ihrem jeweiligen Karriere-Höchststand, was den TTR-Wert betrifft.
Sollten an den letzten drei Spieltagen der Vorrunde keine Überraschungen mehr passieren, wird die Mannschaft um Dehuen, Tim, Mika, Thomas, Mattis und Stefan auf Platz 3 nur einen Punkt vom Relegationsplatz entfernt überwintern.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Kaiser/Lorenz (2), Hu/Hagmann Mi. (2), Hagmann Ma./Hein (1), Hagmann Ma./Ott (1)
Einzel: Dehuen Hu (3), Tim Kaiser (5), Mika Hagmann (3), Thomas Lorenz (2), Mattis Hagmann (4), Stefan Hein (2), Hans-Jörg Ott (1)
MH


TTC Wiesloch-Baiertal - SGN I 9:5
Knappe Niederlage gegen schärfsten Konkurrenten

Gegen die erste Mannschaft von Baiertal ist es immer eine knappe Kiste. Und trotz einer voll aufgestellten Stammmannschaft gelingt den Nußlochern an diesem kühlen Oktoberabend auch wegen drei verlorener Doppel kein Punktgewinn. Doch zur Rückrunde zu Hause sollte die Revanche wieder ein harter Fight werden, wenn es dann - noch sind viele Spiele zu machen - sogar um den Aufstieg gehen könnte.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Kaiser/Lorenz, Hu/Hagmann Mi., Hagmann Ma./Hein
Einzel: Dehuen Hu, Tim Kaiser (2), Mika Hagmann (1), Thomas Lorenz (1), Mattis Hagmann (1), Stefan Hein
MH

Kreisliga Heidelberg - nach 4, 5 bzw. 6 von 18 Spieltagen:
1. TTG EK Oftersheim II 6 6 - - +39 12
2. TTC Wiesloch-Baiertal 5 4 1 - +27 9
3. SG Nußloch 6 4 - 2 +18 8
4. TTC Edingen-N'hausen II 6 4 - 2 +10 8
5. TV Brühl 6 3 1 2 +13 7
6. TV Mauer 5 2 - 3 -4 4
7. TTV Heidelberg III 4 2 - 2 -3 4
8. TSG Plankstadt IV 5 1 - 4 -27 2
9. TSV Rettigheim 5 - - 5 -28 0
10. TTC Hockenheim IV 6 - - 6 -45 0


TV Schwetzingen - SGN II 9:4
Hätte besser laufen können

Mit den beiden Ersatzspielern Daniel und Jürgen reiste die zweite Mannschaft zum Auswärtsspiel nach Schwetzingen. Gespielt wurde in einer alten Parkett-Turnhalle, die bis 1923 noch eine Pferdestallung einer ehemaligen Kaserne war, und die an die Leibesübungszeit der 50er-Jahre erinnert.
Nach zwei gewonnenen Doppelspielen war die Hoffnung noch groß, an diesem Abend punkten zu können. Allerdings ging es in den Einzelspielen nicht so gut weiter. Die ersten fünf Spiele gingen alle an Schwetzingen, bevor Youngster Daniel den dritten Punkt für Nußloch holte. Im zweiten Durchgang gewann Hans-Jörg im 1-1-Duell klar mit 3:0 gegen Thomas Schulte. Schwetzingen machte mit den anschließenden Spielen dann ihren Tagessieg klar.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Ott/Fertig (1), Scherer/Fischer (1), Brecht/Hagmann
Einzel: Hans-Jörg Ott (1), Bernhard Fertig, Alexander Scherer, Werner Fischer, Daniel Brecht (1), Jürgen Hagmann
HJO


Foto: J. Hagmann


SGN II - TTC Wiesloch-Baiertal V 9:0
Heimsieg gegen Wiesloch-Baiertal

Nach den drei gewonnene Eingangsdoppel folgten sechs Einzelsiege in Folge zum 9:0-Erfolg.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Afanasjew/Scherer (1), Ott/Fertig (1), Fischer/Brecht (1)
Einzel: Hans-Jörg Ott (1), Pawel Afanasjew (1), Bernhard Fertig (1), Alexander Scherer (1), Werner Fischer (1), Daniel Brecht (1)
HJO


SGN III - TTG Walldorf VII 10:0
Pflichtsieg

gegen ersatzgeschwächte Walldorfer.
Wie schon gegen Neuenheim am ersten Spieltag kam heute kaum Gegenwehr vom Gegner, die lediglich zwei Sätze an diesem Abend gewinnen konnten.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Bürck/Brecht (1), Lorenz/Hagmann (1)
Einzel: Michael Lorenz (2), Marko Bürck (2), Daniel Brecht (2), Jürgen Hagmann (2)
JH


SGN II - TSV Rettigheim II 9:1
Heimsieg gegen Rettigheim

Lediglich ein Anfangsdoppel ging verloren und danach folgten sieben Einzelspielgewinne in Folge. Marcel sorgte mit seinem zweiten Einzelgewinn für den alles entscheidenden neunten Punkt.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Schuster/Ott (1), Afanasjew/Brecht, Fertig/Fischer (1)
Einzel: Marcel Schuster (2), Hans-Jörg Ott (1), Pawel Afanasjew (1), Bernhard Fertig (1), Werner Fischer (1), Daniel Brecht (1)
HJO


TV Dielheim II - SGN III 7:3
Noch nicht in der Spur

ist die 3. Mannschaft der SG. Zu Gast in Dielheim wollte nichts so recht klappen. Lediglich ein Doppel und unser Youngster Daniel brachten Punkte ein.
An diesem Spieltag spielte Rolf mit Daniel das Doppel 1, das knapp verloren ging. Michael und Jürgen gewannen 3:1. In den Einzelspielen waren wieder einige Matches, die im 5. Satz verloren gingen. Sollten diese mal für Nußloch ausgehen, ist Nußloch wieder im Rennen.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Hein/Brecht, Lorenz/Hagmann (1)
Einzel: Michael Lorenz, Marko Bürck, Daniel Brecht (2), Jürgen Hagmann
Spieler des Spieltags: Daniel Brecht
JH




SGN I - TSG Plankstadt IV 9:2
Erster Pflichtsieg geglückt

In der diesjährigen Kreisliga gibt es neben wenigen Top-Mannschaften und wenigen Abstiegskandidaten ein enges Mittelfeld. So gilt es also gegen Mannschaften wie Plankstadt, die gemessen an den Bilanzwerten (TTR) ihrer Spieler in der Liga kaum mithalten können, Punkte zu sammeln für den Mittelfeldkampf.
Der nächste sehr starke Gegner wartet diese Woche auswärts in Baiertal auf die Nußlocher, wo alles perfekt laufen muss um Punkte mit nach Hause nehmen zu können.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Kaiser/Lorenz (1), Hu/Hagmann Mi., Hagmann Ma./Hein (1)
Einzel: Dehuen Hu (2), Tim Kaiser (1), Mika Hagmann (1), Thomas Lorenz (1), Mattis Hagmann (1), Stefan Hein (1)
Die nächsten Heimspiele (je 20:15 Uhr):
14.10. gegen TTV Heidelberg III
21.10. gegen TV Brühl
MH


SGN III - SV Altneudorf 3:7
Keinen guten Tag

erwischte die dritte Mannschaft gegen die Spieler aus Altneudorf. Optimistisch war man noch nach den Doppelspielen, von denen jede Mannschaft eine Partie für sich entscheiden konnte. Dann aber konnte nur noch Daniel punkten. Unglücklich und mitentscheidend für die Niederlage war, dass von den vier 5-Satzspielen Nußloch nur eines gewinnen konnte. Gegen Dielheim nächste Woche ist Wiedergutmachung angesagt.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Bürck/Brecht, Lorenz/Hagmann (1)
Einzel: Michael Lorenz, Marko Bürck, Daniel Brecht (2), Jürgen Hagmann
JH


SGN II - ASV Eppelheim I 5:9
Gegen starke Eppelheimer Mannschaft verloren

Die Doppel liefen gegenüber dem Mühlhausen Spiel diesmal besser und Nußloch führte mit 2:1. Danach gingen vier Einzelspiele verloren und Eppelheim führte 5:2. Das hintere Paarkreuz mit Alexander Scherer und Daniel Brecht konnte dann auf 5:4 verkürzen. Nun war wieder das erste Paarkreuz an der Reihe und beide Spiele gingen im fünften Satz verloren. Das mittlere Paarkreuz gestaltete sich ausgeglichen zum Zwischenstand von 8:5 für die Gäste aus Eppelheim. Danach ging das erste Spiel im hinteren Paarkreuz zum 9:5 Endstand auf Nußlocher Seite verloren.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Schuster/Ott (1), Afanasjew/Brecht, Fertig/Scherer (1)
Einzel: Marcel Schuster, Hans-Jörg Ott, Pawel Afanasjew (1), Bernhard Fertig, Alexander Scherer (1), Daniel Brecht (1)
HJO




SGN I - TTG Oftersheim II 3:9
Erwartete Niederlage

Gegen die Absteiger aus Oftersheim war zum ersten Spieltag kein Punktgewinn erwartet worden. Dennoch war es ein gutes Warm-Spielen für die nächstes Begegnungen mit ein paar fiesen Nadelstichen gegen die für diese Liga eigentlich zu guten Oftersheimer.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Kaiser/Lorenz (1), Hagmann Mi./Schuster, Hagmann Ma./Hein
Einzel: Tim Kaiser (1), Mika Hagmann (1), Thomas Lorenz, Mattis Hagmann, Stefan Hein, Marcel Schuster
Die nächsten Heimspiele:
30.09. gegen Plankstadt IV
14.10. gegen TTV Heidelberg III
21.10. gegen TV Brühl
MH


SGN II - TTV Mühlhausen VI 9:3
Guter Saisonbeginn gegen Mühlhausen

Es liefen eigentlich nur die Doppel noch nicht ganz rund, da lediglich das Doppel Afanasjew/Scherer gewinnen konnte und daher lag die Nußlocher Mannschaft mit 1:2 zurück. Danach wurden sieben Einzel in Folge gewonnen zum 8:2-Zwischenstand. Pawel Afanasjew sorgte für den Siegpunkt zum 9:3.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Schuster/Ott, Afanasjew/Scherer (1), Fertig/Brecht
Einzel: Marcel Schuster (2), Hans-Jörg Ott (1), Pawel Afanasjew (2), Bernhard Fertig (1), Alexander Scherer (1), Daniel Brecht (1)
HJO


SG HD-Neuenheim VI - SGN III 0:10
Guter Auftakt in die Saison

In der letzten Saison gab es noch das spannende Duell mit Neuenheims 5. Mannschaft. Heute trat unsere Dritte gegen deren 6. Mannschaft an.
Da das Neuenheimer Team komplett aus Ersatzspielern bestand, war wenig Gegenwehr zu spüren. Lediglich 2 Sätze musste Nußloch abgeben.
Mit dem klaren 10:0 setzt sich unsere Mannschaft erstmal an die Tabellenspitze.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Bürck/Brecht (1), Lorenz/Hagmann (1)
Einzel: Michael Lorenz (2), Marko Bürck (2), Daniel Brecht (2), Jürgen Hagmann (2)
JH


Teilnahme am Ferienprogramm der Gemeinde Nußloch
Nach 2019 nahm die Tischtennisabteilung am Freitag, den 09.09.2022 erstmals wieder am Ferienprogramm der Gemeinde Nußloch teil. Es waren 13 Kinder dabei. Unsere Trainerin Ute Kretzschmer zeigte Übungsformen des Tischtennissports. Großes Interesse wurde vom Tischtennisroboter und dem Eimer zum Aufsammeln der Tischtennisbälle geweckt.
In der Pause wurde sich mit Capri Sonne gestärkt und nach dem Ferienprogramm gab es Päckchen mit Gummibären. Die 90 Minuten vergingen wie im Flug.
HJO


WarmUp 2022


In diesem Jahr rief die SG zu einem freundschaftlichen Warmspielen für die Saison auf. Ohne feste Anmeldung durften Spieler aus den umliegenden Vereinen teilnehmen. WarmUp-Chef Mattis hatte mehrere Turnierformen parat und wählte entsprechend der Teilnehmer das passende System aus.



Insgesamt 23 Spieler aus Plankstadt, St. Ilgen, Baiertal, Walldorf, Hockenheim und Nußloch erschienen und spielten in einem System aus Qualifikation, 16er-Doppel-KO-System und Gruppenspielen ab Platz 17.



Im TTR-gutbesetzten Feld gewann im Endspiel in einem packenden Match Sarah Walter von der TSG Plankstadt in 5 Sätzen gegen Jens Hofmann aus Wiesloch-Baiertal. Dritter wurde Luca Vierling, ebenfalls TSG Plankstadt.




Dieses WarmUp hat laut Rückmeldungen allen Beteiligten viel Spaß gemacht. Es war nicht nur ein ideales "Warmspielen" für die Saison, sondern auch eine Freundschaftspflege unter den beteiligten Vereinen.
"Danke Mattis!"
JH


Protokoll der Jahreshauptversammlung der SG Nußloch Abteilung Tischtennis
27. Mai 2022


Punkt 1 und 2 - Tagesordnung und Bericht des Abteilungsleiters:
Abteilungsleiter Hans-Jörg Ott eröffnete die Versammlung und begrüßte die Anwesenden.
In seinem Jahresüberblick berichtete Hans-Jörg über die Erfolge und Platzierungen der drei Herrenmannschaften der Saison 2021/2022, der erfolgreichen Durchführung des Warm-Up-Turniers und der Mitwirkung am Ferienprogramm.
Wolfram Weber bat die Versammlung sich zu Ehren des verstorbenen Ehrenmitglieds und ehemaligen Vorstands Klaus Ott zu erheben, um eine Gedenkminute einzulegen.
Da einige zu ehrende Mitglieder nicht anwesend waren, wurde die Ehrung von fünf Mitgliedern verschoben.

Punkt 3 - Bericht des Jugendwartes:
Die SG Nußloch konnte in der vergangenen Saison keine Mannschaft stellen.

Punkt 4 - Bericht des Kassenwartes:
Kassier Marcel Schuster legte die Zahlen der vergangenen Saison vor und erläuterte die einzelnen Positionen (Details siehe Einnahmen-/Überschussrechnungsblatt).
Marcel wies darauf hin, dass die Ausgaben in der letzten Spielzeit relativ gering waren und somit ein Bestandshoch verzeichnet werden kann. Allerdings wird ab Herbst diesen Jahres nach 12 Jahren Beitragspause die Hallenmiete in den Ausgaben auftauchen. Die Miethöhe ist derzeit noch nicht bekannt.

Punkt 5 - Bericht des Webmasters und Schriftführers:
Jürgen berichtete in seiner Funktion als Webmaster von einer sehr ruhigen Saison auf der Abteilungs-Homepage.
Aufgrund des Umbaus der SG-Hauptseite ist die Tischtennis-Homepage derzeit nicht aufrufbar.

Punkt 6 - Kassenprüfungsbericht und Entlastung des Kassiers:
Thomas Lorenz und Daniel Brecht berichteten, dass die Kasse einwandfrei geführt wurde und dass keinerlei Unstimmigkeiten darin enthalten waren.
Die Vorstandschaft wurde daraufhin einstimmig entlastet.
Des Weiteren wurde über eine Unterstützung des "SG-Vorstandes gesamt" durch den Vorstand der Tischtennisabteilung abgestimmt. Diese Unterstützung sind in erster Linie Vertretungen bei Sitzungen und Veranstaltungen.
Mit JA stimmten 9, mit NEIN 1, Enthaltungen 2.

Punkt 7 - Planung 75-jähriges Jubiläum im nächsten Jahr:
Die Tischtennisabteilung feiert im Oktober 2023 ihr 75-jähriges Jubläum und sammelt Vorschläge für die Feierlichkeiten. Es wurde bislang folgendes zusammengetragen:
- Freundschaftsspiel
- Gemeinsames Essen
- Sektempfang
Die Gemeinde gibt für solche Feierlichkeiten einen Zuschuss bis zu 750 EUR.

Punkt 8 - Mannschaftsaufstellung für die kommende Runde:
SG Nußloch I
1 Dehuan Hu
2 Tim Kaiser
3 Mika Hagmann
4 Thomas Lorenz (MF)
5 Mattis Hagmann
6 Stefan Hein

SG Nußloch II
1 Marcel Schuster
2 Hans-Jörg Ott (MF)
3 Pawel Afanasjew
4 Bernhard Fertig
5 Alexander Scherer
6 Werner Fischer

SG Nußloch III
1 Michael Lorenz (2. MF)
2 Marko Bürck
3 Daniel Brecht
4 Rolf Hein (1. MF)
5 Harry Mohr
6 Christoph Hellebrand
7 Jürgen Hagmann
8 Wolfram Weber
9 Jörg Pfister
10 Istvan Fodor
11 Nelu Tiplea

Punkt 9 - Verschiedenes:
Am 23. Juli ist eine Ortsmeisterschaft (Einzel) geplant. Hierfür soll in der RaRu, an Schulen und in Vereinen geworben werden. Mattis ist Organisator und freut sich über Hilfe im Vorfeld und am Veranstaltungstag.
Rolf schlägt vor, zu Anfang eines Trainingabends Trainingseinheiten durchzuführen. Außerdem wäre es wünschenswert, regelmäßig die Trainingspartner zu wechseln.
Hans-Jörg hat eine Auswahl neuer Spielbälle organisiert. Diese können in den nächsten Trainings getestet werden.
Es wurde vorgeschlagen, dass zum Jubiläum 2023 neue Trikots angeschafft werden. Dieser Punkt kommt auf die Agenda der nächsten JHV.
Ein herzliches Dankeschön an Brigitte und Daniela Ott, die mit wunderschön gestalteten kalten Platten für das leibliche Wohl an diesem Abend sorgten.

Ende der Versammlung: 21:15 Uhr
JH


Kampfloser Sieg in Wilhelmsfeld und Sieg in Leimen zum Abschluss der Verbandsrunde
TSG Wilhelmsfeld - SGN II 0:9 kampflos
RSV Leimen - SGN II 5:9

Nach den Doppelspielen führte die zweite Mannschaft mit 2:1 Punkten. Das vordere Paarkreuz gestaltete sich ausgeglichen zur 3:2-Führung. Das mittlere Paarkreuz erhöhte auf 5:2 und nach den Spielen im hinteren Paarkreuz stand es 7:2. Nun gingen beide Spiele im vorderen Paarkreuz verloren und Leimen kam auf 7:4 heran. Danach wurde im mittleren Paarkreuz der Punkt zum 8:4 erzielt und das zweite Einzel ging verloren. Werner Fischer im hinteren Paarkreuz sorgte dann für den Siegpunkt zum 9:5-Endstand.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Schuster/Ott (1), Fischer/Brecht (1)
Einzel: Marcel Schuster (1), Pawel Afanasjew (2), Alexander Scherer (1), Werner Fischer (2), Daniel Brecht (1)
HJO


SGN III - SV Altneudorf 8:2
Gelungener Saisonabschluss

Beim letzten Spiel der Saison 2021/2022 hatte die SG relativ leichtes Spiel, da nur 3 Spieler aus Altneudorf antraten. In der Vorrunde hatte man noch beide Punkte dem Gegner überlassen müssen, am heutigen Tag war nur die Altneudorfer Nr. 1 Daniel Bock in den Einzelspielen nicht zu schlagen.
Das Doppelspiel bestritten Rolf und Jürgen - ihr 10. Verbandsspiel in dieser Saison. Es sollte der 9. Sieg werden. Der erste Satz ging verloren, da die Bock-Brüder sicher die Bälle verteilten und mit Rückhand-Schmetterschlägen die Punkte machten. Im zweiten Satz passte die Konstellation dann besser für Rolf und Jürgen. Satz 3 und 4 war eine Kopie der beiden ersten Sätze, so dass die Partie im 5. Satz entschieden werden musste. Dort wechselte Nußloch mit 5:1 die Seiten, und gab die Führung bis zum Schluss nicht mehr ab.
Punktgleich mit HD-Neuenheim beendet die 3. Mannschaft mit 22:6 Punkten auf dem zweiten Rang eine durchweg erfolgreiche Saison. Auch im Pokal holte die SG den Vizetitel.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Hein/Hagmann (1), kampflos (1)
Einzel: Michael Lorenz (1), Rolf Hein (1), Jürgen Hagmann (1), Daniel Brecht (1), kamplos (2)
JH


TTC Neckarsteinach II - SGN III 1:9
Klare Sache beim Tabellenletzten

In der vorletzten Begegnung der Spielrunde reiste die 3. Mannschaft der SG nocheinmal nach Neckarsteinach, wo sie vor zwei Monaten schon einmal zum Pokalfight angetreten ist. Im März siegte Nußloch mit 4:1, und am heutigen Tag wäre alles andere als ein Sieg eine Überraschung gewesen.
Die Doppelspiele gingen beide klar an Nußloch. Und in den Einzelspielen hatte nur Rolf im ersten Spiel gegen Jan Hofbauer das Nachsehen. Nach einem 0:2 kämpfte er sich wieder ran, verlor dann jedoch den 5. Satz. In seinem zweiten Spiel, wieder ein 5-Satz-Match, holte er den Punkt für Nußloch. Alle anderen Spiele waren unspektakulär und so fuhr man mit einem 9:1 im Gepäck wieder nach Nußloch zurück.
Aufgrund des hohen Spielpunkteverhältnises gegenüber dem drittplatzieren Altneudorf ist Nußloch die Vizemeisterschaft nicht mehr zu nehmen.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Lorenz/Bürck (1), Hein/Hagmann (1)
Einzel: Michael Lorenz (2), Rolf Hein (1), Marko Bürck (2), Jürgen Hagmann (2)
JH


TTV Mühlhausen III - SGN I 9:4
Doppel: Kaiser/Lorenz (1), Hu/Hagmann Mi., Hagmann Ma./Hein
Einzel: Dehuen Hu (1), Tim Kaiser (1), Mika Hagmann (1), Thomas Lorenz, Mattis Hagmann, Stefan Hein

SGN I - TSG Plankstadt 5:9
Doppel: Kaiser/Lorenz (1), Hu/Hagmann Mi. (1), Hagmann Ma./Schuster
Einzel: Dehuen Hu, Tim Kaiser (1), Mika Hagmann (1), Thomas Lorenz (1), Mattis Hagmann, Marcel Schuster

TG Sandhausen - SGN I 6:9
Doppel: Kaiser/Lorenz (1), Hu/Hagmann Mi., Hagmann Ma./Hein
Einzel: Dehuen Hu (2), Tim Kaiser, Mika Hagmann (1), Thomas Lorenz (1), Mattis Hagmann (2), Stefan Hein (2)

SG HD-Neuenheim - SGN I 2:9
Doppel: Kaiser/Lorenz (1), Hu/Hagmann Mi. (1), Hein/Afanasjew (1)
Einzel: Dehuen Hu (1), Tim Kaiser (2), Mika Hagmann (1), Thomas Lorenz (1), Stefan Hein (1), Pawel Afanasjew

Saison-Endspurt
Nach zwei Niederlagen gegen die beiden Aufstiegskandidaten Mühlhausen und Plankstadt konnte die erste Nußlocher Mannschaft zwei starke Siege degen Sandhausen und HD-Neuenheim erringen. Dadurch ist der Klassenerhalt vorzeitig geschafft und es winkt dafür ein noch vor Kurzem in weiter Ferne liegender 3. Platz in der Tabelle. Aber auch wenn es am Ende der 4. oder 5. Platz wird, kann man von einer guten Saison sprechen und den spannenden Abstiegskampf der Nachbarortsvereine Sandhausen und Walldorf beobachten.
MH




SGN III - SV Waldhilsbach IV 7:3
Platz 2 in der Tabelle gefestigt

Während unser Team zuhause gegen Waldhilsbach spielte, gewann der punktgleiche Tabellenführer Neuenheim gegen den Tabellendritten Altneudorf sehr klar. Somit schwinden die Nußlocher Hoffnungen auf den Meistertitel.
Dennoch galt es, gegen eine einsatzgeschwächte Waldhilsbacher Mannschaft die "Hausaufgaben" zu machen um zumindest die Vizemeisterschaft zu sichern.
Im Doppel spielte Christoph zusammen mit Daniel. Unsere beiden Youngsters hatten allerdings im 5. Satz das Nachsehen. Michael und Jürgen gewannen ihr Match in 3 Sätzen.
Einzig alleine die Waldhilsbacher Nr. 1 Felix Nuxoll war an diesem Spieltag nicht zu knacken. Michael lieferte gegen ihn das spannendste Match des Abends, konnte aber ein schnelles 0:5 im Entscheidungssatz nicht mehr aufholen. Bei allen anderen Einzelspielen waren die Nußlocher Punkte nie in Gefahr.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Hellebrand/Brecht, Lorenz/Hagmann (1)
Einzel: Michael Lorenz (1), Marko Bürck (1), Jürgen Hagmann (2), Daniel Brecht (2)
JH


Zu unserer Jahreshauptversammlung am Freitag, den 27.05.2022 in der Olympiahalle Halle 2 Anbau um 19:30 Uhr lade ich hiermit unsere Mitglieder ein.

Tagesordnung
1. Begrüßung und Ehrungen
2. Bericht des Abteilungsleiters
3. Bericht des Jugendwarts
4. Bericht des Kassenwarts
5. Bericht des Webmasters
6. Entlastung der Vorstandschaft
7. Ergänzung der Abteilungsordnung
Die jeweiligen Abteilungsleiter, als Teil der erweiterten Vorstandschaft, vertreten in Absprache mit dem 1. und 2. Vorstand den Verein bei Repräsentationsaufgaben innerhalb der Gemeinde und stehen zur Entlastung des Vorstands bereit
8. Planung 75-jähriges Jubiläum im nächsten Jahr
9. Mannschaftsaufstellungen für die kommende Runde
10. Verschiedenes

Die Mehrheit der anwesenden Mitglieder entscheidet. An diesem Abend werden die Mannschaften für die kommende Runde gestellt. Wer an diesem Abend verhindert ist sollte mir unter Tel. 16756 oder beim Training persönlich Bescheid geben, inwieweit er die Saison 2022/2023 spielen kann. Dies ist erforderlich, um eine sinnvolle Planung zu ermöglichen.

Hans-Jörg Ott Abteilungsleiter



SGN III - TV Mauer III 7:3
Ein wichtiger Sieg,

um weiter um die Meisterschaft mitzuspielen. Was mit 7:3 deutlich aussah, war in Wahrheit hart erkämpft. 6 von 8 Einzelspiele wurden erst im 5. Satz entschieden, 4 für Nußloch, 2 für Mauer. Hinzu kam noch je ein 3-Satz-Sieg von Michael und Daniel.
In den Doppelspielen zuvor erkämpften beide Teams je einen Punkt.
Spieler des Tages ist Marko, der trotz Wadenkrampf im Doppel danach noch beide Einzelspiele gewinnen konnte.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Bürck/Brecht, Lorenz/Hagmann (1)
Einzel: Michael Lorenz (1), Marko Bürck (2), Jürgen Hagmann (1), Daniel Brecht (2)
JH


SGN II - TSG Rohrbach 4:9
Leider gingen alle drei Eingangsdoppel verloren, doch nach den ersten drei Einzel die Nußloch in Folge gewann stand es 3:3. Danach konnte lediglich noch ein Spiel im hinteren Paarkreuz gewonnen werden.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Schuster/Ott, Afanasjew/Scherer, Fischer/Brecht
Einzel: Marcel Schuster (1), Hans-Jörg Ott (1), Pawel Afanasjew (1), Alexander Scherer, Werner Fischer (1), Daniel Brecht
HJO


SGN III - SG HD-Neuenheim V 5:5
Tabellenführung knapp verpasst

Beim Spitzenspiel der Kreisklasse C, Staffel 3 gingen die Emotionen hin und her. Zuerst jubelten die Neuenheimer Spieler nach den beiden Siegen in den Doppeln. Ärgerlich für Nußloch, dass Rolf und Jürgen ein 10:6 im 5. Satz nicht zum Sieg bringen konnten. In den Einzelbegegnungen hatten dann die Nußlocher Spieler mehr Grund zum Jubeln.
An diesem Spieltag waren auf Nußlocher Seite Michael und Marko mit je zwei Siegen die Punktelieferanten, Rolf konnte mit einem kräfteraubenden 13:11 im Spiel gegen Dietrich Jäckel auch einen Punkt zum Endergebnis von 5:5 beisteuern. Von Jürgen kam an diesem Tag außer der Begrüßungsrede nichts ;-)
Nach 10 von 14 Spieltagen könnte es nicht spannender in der Tabelle sein:
1. SG HD-Neuenheim V - 14:6 (+34)
2. SG Nußloch III - 14:6 (+24)
3. SV Altneudorf - 14:6 (+10)
4. TTC Ketsch V - 12:10 (+4)
Nach Ostern geht der Kampf um die Meisterschaft dann in die Endphase.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Lorenz/Bürck, Hein/Hagmann
Einzel: Michael Lorenz (2), Rolf Hein (1), Marko Bürck (2), Jürgen Hagmann
JH


TV Altlußheim - SGN II 9:6
Hätte besser laufen können

Mit einer halben Mannschaft plus 3 Spielern aus der 3. Mannschaft reiste man zum Auswärtsspiel nach Altlußheim. Trotz Ersatz rechnete man sich Chancen auf Punkte aus.
Aus den Doppelspielen ging es mit 1:2 in die Einzelspiele, wo ein ausgeglichener erster Durchgang folgte: Oberes Paar 2:0, mittleres Paar 0:2 und unteres Paar 1:1. Altlußheim lag also mit 5:4 in Front.
Eine Nußlocher Leistungssteigerung musste kommen um den Spieß zu drehen, kam aber leider nicht. Im zweiten Durchgang gab es ersteinmal zwei 5-Satz-Spiele, die beide bis zuletzt auf des Messers Schneide standen. Hans-Jörg war der Glückliche, gewann diesen Satz mit 12:10, Marcel der Unglückliche, er verlor mit 9:11. Anschließend kämpfte sich Michael auch zu einem 5-Satz-Sieg, der dann den letzten Punkt für Nußloch brachte.
Jugendspieler Daniel hätte ohne krankheitsbedingte Trainingspause sicher gepunktet und ein Abschlussdoppel zum Sieg oder Remis ermöglichen können. Dennoch haben die Spiele Spaß gemacht und für Spannungsmomente gesorgt. An diesem Tag war Altlußheim einfach besser.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Schuster/Ott (1), Fischer/Brecht, Lorenz/Hagmann
Einzel: Marcel Schuster (1), Hans-Jörg Ott (2), Werner Fischer, Michael Lorenz (1), Jürgen Hagmann (1), Daniel Brecht
JH





SGN I - TTC Hirschhorn 9:6
Überraschend knapp

Durch die Pandemie-bedingte Umstrukturierung der Spielpläne ging es an diesem 2. Spieltag der Rückrunde erneut gegen den Abstiegskandidaten Hirschhorn, gegen den am letzten Vorrundenspieltag eine enorm ersatzgeschwächte Niederlage eingeräumt werden musste.
Zum ersten Mal seit 7 Spielen war Nußloch jedoch endlich mal wieder vollständig und sicherte sich so zwei gute Punkte für den immer spannender werdenden Kampf in der Tabelle. Denn sowohl die bisher ungeschlagenen Mühlhäuser mussten an diesem Spieltag das erste Mal ohne Punkte die Platte verlassen, als auch im Keller der Liga lässt sich keine Mannschaft abschlagen. Nußloch steht mit 12 Punkten (5-2-4) genau in der Mitte, kann jedoch sowohl noch um den Aufstieg als auch gegen den Abstieg kämpfen.
Als nächstes geht es auswärts gegen den erwähnten Spitzenreiter Mühlhausen, das nächste Heimspiel findet am 22. April um 20:15 Uhr in der Olympiahalle (Anbau) gegen den Tabellen-Zweiten Plankstadt statt.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Kaiser/Lorenz, Hu/Hagmann Mi. (1), Hagmann Ma./Hein (1)
Einzel: Dehuen Hu (1), Tim Kaiser (1), Mika Hagmann (1), Thomas Lorenz, Mattis Hagmann (2), Stefan Hein (2)
MH


SGN III - DJK Dossenheim III 0:4 (Pokal C-III)
POKAL-FINALE Herren C-III

Nach Anfangs 27 C- und D-Klassen-Mannschaften standen sich an diesem Abend die zwei bis dahin unbesiegten Teams gegenüber, SG Nußloch III und DJK Dossenheim III.
Finalspiele kommen gewöhnlich selten in einem Spielerleben vor und so war die Spannung vor der Begegnung groß. Nußloch bekam das Heimrecht und es wurde ein echter Centercourt mit Kamera aufgebaut. Ein paar Gäste waren auch gekommen und so begann das Pokal-Endspiel mit Michael gegen Dominik Gehrig und Rolf gegen Holger Schmidt. Dominiks VH-Topspins kamen so gut, dass Michael das Spiel auf dessen Rückhand verlagerte. Aber letztendlich waren die eigenen Angriffe nicht ausreichend, sodass Dominik mit 3:0 von der Platte ging. Rolf spielte an diesem Tag richtig gut, aber auch er musste sich mit 1:3 Holger geschlagen geben. Das dritte Einzelspiel sollte dann die Wende bringen. Nach einem engen ersten verlorenen Satz ärgerte Marko seinen jungen Gegner Lukas Ott mit seinen unangenehmen Noppen so sehr, dass er den zweiten Satz 11:2 gewinnen konnte. Die Sätze 3 und 4 waren dann ein Spiegelbild der beiden ersten Sätze, und so ging es in den Entscheidungssatz. Nach 5:9 kam Marko nochmal auf 7:9 heran. Lukas nahm sich dann ein Time-Out und machte anschließend die beiden letzten Punkte zum 3:2. Dossenheim führte somit mit 3:0.
Im anschließenden Doppelspiel kämpften Rolf und Jürgen gegen Holger Schmidt und Artjom Bychovski darum, dass der Spieltag nicht schon zuende geht. Nach dem ersten Satz, den Rolf und Jürgen mit 11:6 gewannen, war noch Hoffnung da. Als dann die nächsten Sätze zu 6 und zu 5 verloren gingen, schwand langsam die Hoffnung. Im 4. Satz wurde es nocheinmal spannend, dieser endete dann aber 12:10 für die Dossenheimer.
Fazit: Pokalfinale sind ein Highlight, und wenn man verliert, ist man immerhin Vize-Pokalmeister :-)
Aufstellung/Punkte:
Einzel: Michael Lorenz, Rolf Hein, Marko Bürck
Doppel: Rolf Hein/Jürgen Hagmann
JH





SGN II - TV Schwetzingen 5:9
Die Punkte auf Nußlocher Seite erzielten das Doppel Werner Fischer/Michael Lorenz und im Einzel Marcel Schuster (2), Pawel Afanasjew (1) und Michael Lorenz (1).
HJO


Ankündigung Jahreshauptversammlung
Am Freitag, den 27.05.2022 findet die Jahreshauptversammlung der Tischtennisabteilung in Halle 2 (Anbau der Olympiahalle) statt. Beginn ist 19:30 Uhr.
Ich bitte um Beachtung der aktuellen Coronaregeln.
Es findet an diesem Abend kein Training statt.
Hans-Jörg Ott, Abteilungsleiter



TTC Edingen-Neckarhausen IV - SGN II 2:9
Pflichtsieg

Nachdem Nußloch in der Vorrunde Edingen mit 9:1 besiegt hatte, war man trotz 2 Mann Ersatz aus der 3. Mannschaft am heutigen Abend in der Favoritenrolle.
Die 1er-Doppel beider Teams gewannen ihr Spiel, das 3er-Doppel-Spiel ging knapp an Nußloch. Danach lief es für unsere Mannschaft, lediglich Werner musste in der Verlängerung des 5. Satzes sein Spiel abgeben. Nachdem Hans-Jörg mit genialen Angriffsbällen und perfektem Gegenhalten bei Topspins des Gegners sein zweites Match mit 3:1 für sich entscheiden konnte, war der Tagessieg für die SG Nußloch unter Dach und Fach.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Schuster/Ott (1), Afanasjew/Hagmann, Fischer/Lorenz (1)
Einzel: Marcel Schuster (2), Hans-Jörg Ott (2), Pawel Afanasjew (1), Werner Fischer, Michael Lorenz (1), Jürgen Hagmann (1)
JH


Trauer um Klaus Ott



Mit großer Bestürzung haben alle Mitglieder der SG Nußloch und vor allem die Mitglieder der Tischtennis-Abteilung vom Tod von Klaus Ott erfahren.
Klaus war ein Urgestein unseres Vereins, ein Mann, der nicht nur jahrzehntelang erfolgreich Tischtennis spielte, der sich ehrenamtlich für seine Abteilung eingesetzt hat und mit seiner aufgeschlossenen fröhlichen Art ein Gewinn bei allen Veranstaltungen war, sondern der auch menschlich ein Vorbild für uns war.
Er kam am 13. Juli 1958 zur ersten Ortsmeisterschaft im Tischtennis und blieb dann bei uns, erfolgreich und bei seinen Gegnern gefürchtet. Noppenbeläge waren ihm fremd, er konnte notfalls auch mit einem "Vesperbrett" spielen. Das Wort "Zeitspiel" im Tischtennis gewann durch ihn eine neue Dimension. Jahrzehntelang war er ein Garant für erfolgreiches Tischtennis in Nußloch.
1977 wurde er stellvertretender Abteilungsleiter der Tischtennis-Abteilung und ab 1981 war er Abteilungsleiter, auch beim 100-jährigen Jubiläum des Vereins. Als er sein Amt 1988 abgab, wurde sein Sohn Hans-Jörg sein Nachfolger bis zum heutigen Tag.
Klaus war ein geselliger Mensch, der bei Ausflügen der SG immer Balladen von Schiller zum Besten gab und mit seinem musikalischen und historischen Wissen verblüffte. Solange er konnte, war er immer mit Rat und Tat zur Stelle, wenn man ihn rief oder brauchte.
Für seine Verdienste in der und um die SG Nußloch wurde er bereits 1990 zum Ehrenmitglied ernannt. Eine solche Auszeichnung stellt nicht nur den Dank der Mitglieder dar, sie ist auch Ausdruck des Stolzes, dass es Männer und Frauen gibt, die weit über das allgemeine Pflichtverhältnis hinaus ihre Kraft in den Dienst der Allgemeinheit stellen. Er wird uns fehlen. Wer ihn gekannt hat, der wird ihn nie vergessen.
Wir trauern mit seinem Sohn Hans-Jörg und seiner Schwiegertochter Brigitte und seinem Enkel Andreas und seiner Enkelin Daniela. Wir wünschen euch viel Kraft in dieser schwierigen Zeit.

Im Namen der Tischtennis-Abteilung
Wolfram Weber
Wolfgang Schneider


TTC Wiesloch-Baiertal VII - SGN III 4:6
Ein unnötig knappes Ergebnis

kam bei dieser Begegnung zustande, da Mehrsportartensportler Jürgen zu spät bemerkte, dass sein Badmintonspiel am gleichen Tag Kraft und Gefühl für den TT-Schläger lahm legte. Dass es dennoch zu 2 Punkten im Kampf um die Tabellenspitze reichte, lag an der Leistung der Teamkollegen ... dies kostet Jürgen nun eine Spendierrunde Eis :-)
Die Doppelspiele gingen 1:3 und 3:1 aus. Für Rolf und Jürgen war es bereits der 7. Sieg in der Saison - taktisch gestellt gegen die schwächeren Doppel der Gegner.
Michael und Marko hatten mit je 2:0 an diesem Spieltag eine volle Ausbeute. Rolf gewann sein zweites Spiel. Und zu Jürgen ist oben schon alles gesagt.
Mit 13:5 Punkten stehen Neuenheim und Nußloch gemeinsam an der Tabellenspitze. Am 8.4. treffen beide aufeinander. Der Sieger dieser Begegnung wird möglicherweise dann auch der Meister dieser Klasse werden.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Lorenz/Bürck, Hein/Hagmann (1)
Einzel: Michael Lorenz (2), Rolf Hein (1), Marko Bürck (2), Jürgen Hagmann
JH


SGN II - TTC Wiesloch/Baiertal III 8:8
Das starke hintere Paarkreuz mit Werner Fischer und Daniel Brecht waren durch vier Einzelsiege der Garant für das Unentschieden. Die weiteren Punkte steuerten das Doppel Marcel Schuster/Hans-Jörg Ott sowie die Einzel mit Marcel Schuster, Hans-Jörg Ott und Alexander Scherer bei.
HJO


SGN II - TTF Wiesloch II 0:4 (Pokal)
Gegen die Gäste vom TTF Wiesloch war die Heimmannschaft in der Aufstellung Marcel Schuster, Hans-Jörg Ott, Pawel Afanasjew chancenlos.
HJO


SGN I - TTC Hockenheim IV 8:8
Stolzes Untentschieden

Trotz der Ausfälle von Dehuen und Mika konnte an diesem ersten Spieltag der Vorrunde gegen den leicht favorisierten Tabellen-Nachbarn ein Punkt erspielt werden.
Bester Spieler war heute der ins obere Paar hochgerückte Thomas, welcher beide Einzel sowie zusammen mit Tim das Start- und das Schlussdoppel gewinnen konnte.
Trotz des verspäteten Beginns der Rückrunde soll diese laut Verband noch bis Ende Mai durchgespielt werden. Hoffen wir, dass es keinen erneuten (dann 4.) Abbruch des Spielbetriebs seit 2020 gibt.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Kaiser/Lorenz (2), Hein/Schuster, Ott/Brecht
Einzel: Tim Kaiser (1), Thomas Lorenz (2), Mattis Hagmann (1), Stefan Hein (1), Marcel Schuster (1), Hans-Jörg Ott
MH


TTC Ketsch V - SGN III 3:7
Gelungener Rückrundenstart

Coronaverordnungsbedingt startete die Rückrunde mit zwei Monaten Verzug. Nach den beiden Pokalsiegen in den letzten Tagen reisten die Nußlocher Spieler eingespielt zum Auswärtsmatch Tabellenvierter gegen Tabellendritten. Es wurde ein Spiel auf Augenhöhe erwartet, und das wurde es dann auch.
Jugendspieler Daniel sprang für Rolf ein und spielte mit Marko das Einserdoppel, das 1:3 verloren ging. Michael und Jürgen hatten das leichtere Spiel und siegten klar in 3 Sätzen.
Michael haderte nach seinem 2:3 gegen Michael Albrecht mit den verpassten Chancen, während Marko Nelson Scheja mit dem Noppenspiel zur Verzweiflung brachte. Jürgen und Daniel gewannen ihre Spiele gegen Kurt-Joachim Köckel und Jürgen Slavik und so stand es nach dem ersten Durchgang 4:2 für Nußloch.
Im zweiten Spiel lieferte sich Michael lange Angriffsbälle mit Nelson S., hatte aber wieder das Nachsehen und ging nach 3 knappen Sätzen mit 0:3 von der Platte. Marko fand nach dem ersten Satz in sein Spiel und ließ dem Gegener Michael A. danach keine Chance. Jürgen und Daniel machten es nochmal spannend. Zumindest einer der beiden musste gewinnen, um an diesem Spieltag 2 Punkte mit nach Hause nehmen zu können. Jürgen lag schnell 0:2 gegen Jürgen S. zurück, fand zuerst kein Mittel gegen den starken Spin des Gegners. Mit viel Geduld und Ruhe und mit zunehmendem Unmut beim Gegner drehte Jürgen das Spiel und gewann die letzten Sätze zu 9, zu 8 und zu 7. Daniel führte in seinem Spiel gegen Kurt-Joachim K. schon 2:1, konnte letztendlich mit einem 11:9 im 5. Satz als Sieger von der Platte gehen.
In einer Woche geht es dann in Baiertal auf Punktejagd.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Bürck/Brecht, Lorenz/Hagmann (1)
Einzel: Michael Lorenz, Marko Bürck (2), Jürgen Hagmann (2), Daniel Brecht (2)
JH


TTF 68 Wiesloch III - SGN III 1:4 (Pokal C-III)
Pokalfinale erreicht

Dieses Halbfinalspiel war exakt eine Kopie des Viertelfinalspiels vom letzten Freitag. Michael, Jürgen und das Doppel Rolf/Jürgen holten die 4 notwendigen Punkte. Bei Michael war es heute am spannendsten, er machte jeweils im 5. Satz den Sieg klar. Ein Spieler, der nicht genannt werden will, führte in einem Satz mit 10:1 und gab diesen dennoch ab. Insgesamt war es eine richtig gute Leistung des Nußlocher Teams. Der Endspielgegner wird der Gewinner der Partie DJK Dossenheim III und TV Brühl IV sein.
Aufstellung/Punkte:
Einzel: Michael Lorenz (2), Rolf Hein, Jürgen Hagmann (1)
Doppel: Hein/Hagmann (1)
JH


TTC 75 Neckarsteinach II - SGN III 1:4 (Pokal C-III)
Einzug ins Halbfinale

Nachdem Nußloch schon in der Liga gegen Neckarsteinach klar mit 8:2 gewonnen hatte, war die Erwartung berechtigt, an diesem Abend als Sieger nach Hause zu fahren.
Michael und Rolf spielten als erstes. Während Rolf nicht zu seinem Spiel fand - es war ein Noppen-gegen-Noppen-Spiel - hatte Michael in seinem Schupfspiel den längeren Atem und siegte 3:1. Danach tat sich Jürgen in seinem Spiel zwei Sätze lang schwer, bevor er dann mit einem 11:3 den zweiten Punkt für Nußloch klar machte.
Das anschließende Doppelspiel von Rolf und Jürgen war lange spannend und hatte sensationelle Ballwechsel. Mit 3:1 behielt das Nußlocher Duo die Oberhand. Michael kam in seinem zweiten Einzelspiel gut mit dem Noppenbelag des Gegners zurecht und machte mit seinem Punkt zum 4:1 den Sack zu.
Am nächsten Montag spielt Nußloch dann im Halbfinale beim TTF Wiesloch.
Aufstellung/Punkte:
Einzel: Michael Lorenz (2), Rolf Hein, Jürgen Hagmann (1)
Doppel: Hein/Hagmann (1)
JH





SG HD-Neuenheim V - SGN III 7:3
Tabellenführung verloren

Im letzten Spiel der Vorrunde kam es zum Spitzenduell Tabellenerster gegen Tabellenzweiten. Anhand der TTR-Punke der einzelnen Spieler waren die Nußlocher allerdings die klaren Außenseiter. Dennoch wäre ein Punkt drin gewesen.
Das Neuenheimer Doppel war top besetzt, so dass Michael und Daniel keine Chance hatten. Das eingespielte Nußlocher Doppel Rolf und Jürgen konnte sein Spiel mit 3:1 gewinnen. Mit 1:1 ging es in die Einzelspiele, von denen Nußloch im ersten Durchgang alle verlor. Der 1:5 Zwischenstand war etwas frustrierend, da die Spiele doch recht ausgeglichen waren und teilweise nur knapp verloren gingen. Im zweiten Durchgang hatte Michael Pech, wurde sein Vorsprung im 5. Satz durch Kantenbälle zunichte gemacht. Dennoch muss man die Leistung gegen seinen Gegner, der knapp 150 TTR-Punkte mehr hat, würdigen. Rolf und Jürgen gewannen je 3:1 und Daniel scheiterte nach gutem Spiel mit genialen Topspins knapp mit 2:3.
In 4 Wochen kommt es zum Rückspiel ... da wird Nußloch alles geben, um wieder die Tabellenspitze zurück zu erobern.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Lorenz/Brecht, Hein/Hagmann (1)
Einzel: Michael Lorenz, Rolf Hein (1), Jürgen Hagmann (1), Daniel Brecht
JH


SG-Doppel-Turnier 2022
Am 11. Februar 2022 fand die zweite Doppelvereinsmeisterschaft der SG Nußloch statt.
Das für Pandemie-Zeiten starke Teilnehmerfeld von 11 Spielern behauptete sich zunächst in einer Vorrunde bestehend aus 6 kurzen Spielen mit je unterschiedlichem Doppelpartner.
Aus den dann überraschend knappen Ergebnissen dieser Spiele formierten sich die Halbfinal-Doppel.
Im ersten Halbfinale konnten die Favoriten und späteren Turniersieger Mattis und Thomas ein vom Ergebnis klares jedoch durchaus umkämpftes 3:0 gegen die beiden Spieler aus der dritten Mannschaft Michael und Rolf erzielen.
Im zweiten Halbfinale ging es deutlich knapper zu! Nach einem ständigen Hin und Her konnten am Ende Mika und Pawel 11:9 im 5. Satz gegen Marcel und Stefan gewinnen.
Nach dem Siegerdoppel 'Stefan + Hans-Jörg' aus dem Jahr 2020 gewinnen also nun 'Mattis + Thomas' diese zweite Doppelvereinsmeisterschaft!
MH



Spielplan


    NOVEMBER

  • Mo 28.11. 20:15 Uhr
    SGN II - TV Altlussheim

  • Pokal Viertelfinale:
    Di 29.11. 20:15 Uhr
    SGN I - TTV Mühlhausen V

  • Pokal Viertelfinale:
    Mi 30.11. 20:30 Uhr
    SG-TSG Ziegelhausen III - SGN III

  • DEZEMBER

  • Fr 02.12. 20:15 Uhr
    SGN I - TV Mauer

  • Pokal Final Four in St. Leon-Rot:
    Sa 10.12. 14:00 Uhr
    SGN II

Kalender

© by schulferien.org



SGN damals ...




Trainingszeiten

MONTAG:
Herren/Damen ab 19:30 Uhr

FREITAG:
Schüler/Jugend ab 18:00 Uhr
Herren/Damen ab 19:30 Uhr

Lust auf Tischtennis? Freude am Spiel?
Wir suchen Spieler/innen, die unsere Mannschaften verstärken bzw. für ein Newcomer-Team zur Verfügung stehen. Infos/Anfragen: mattisson@web.de.




Links




Sonstiges

Olympiahalle Nußloch:
Infos zu Parkplatz, Umkleide und Spielort

Kurpfalzstr. 75, 69226 Nußloch

Besucherzahl



Gästebuch



QR-Code



Impressum
Disclaimer
Datenschutz



Copyright © 2010-2022
SG Nußloch Tischtennis.
Alle Rechte vorbehalten.